Voller Handyspeicher – Was nun?

Heutzutage kann man beim Kauf eines Smartphones oft wählen, wie gross der interne Speicher sein soll. Von 16 bis zu 128 GB ist alles erhältlich, aber egal wie viel Speicher zu Verfügung, nach kurzer Zeit ist er schon voll. Mobiltelefone mit einem vollen internen Speicher werden langsamer und stürzen sogar von Zeit zu Zeit ab. In diesem Artikel möchte ich Möglichkeiten aufzeigen, wie dies vermieden werden kann und die der Speicherplatz auf deinem Gerät nicht so schnell ausgeht.

Warum ist der Speicher so schnell voll?

Tatsächlich ist es nicht so, dass einem nur vor kommt weniger als die beispielsweise angegebenen 16 GB Speicher zu Verfügung zu haben. Denn dieser Speicher wird schon vom Betriebssystem und zahlreichen vorgespeicherten Apps, die je nach Hersteller mehr oder wenige Platz benötigen, besetzt. So stehen effektiv bei einem 16 GB Applegerät noch etwa 12,5 GB zu Verfügung. Am schlechtesten schneidet in dieser Kategorie das Samsung Galaxy S5 ab, welches standartmässig nur noch einen freien Speicher von ca. 7,9 GB aufweist – weniger als die Hälfte der 16 GB. Auf allen Geräten lassen sich allerdings kostenlose Apps installieren, die angeben, womit dein Speicher belegt ist.

Obwohl Android Smartphones in dem oben genannten Vergleich schlechter abschneiden als die Konkurrenz haben sie in Sachen „Clean Up“ die Nase klar vorne. Als Clean Up bezeichnet man das Säubern des Telefons von nicht gebrauchten oder nicht verwendeten Dateien oder Programmen, wodurch überraschend viel verloren geglaubter Speicherplatz wieder frei wird. Im Play Store lässt sich eine grosse Zahl an Applikationen herunterladen, welche dir beim Säubern deines Handys helfen. Eines der besten in dieser Kategorie ist die gratis Anwendung Clean Master, welche schnell berechnet wie viel Speicher man durch das Entfernen welcher Dateien sparen lässt und dies dann auch durch Knopfdruck durchfährt.

Voller-Handyspeicher-Was-nun1

Screenshot der Clean Master App

Möchtest du dein iPhone säubern, wird das etwas schwieriger. Es gibt zwar Apps, welche anzeigen, was gelöscht werden kann. Allerdings können die Apps nicht auf das Dateisystem zugriefen und man muss alles eigenhändig Deinstallieren und löschen.

Sind SD Speicherkarten sinnvoll?

Generell ist die Antwort ja. Es ist billiger ein 16 GB Smartphone zu kaufen und dessen Speicher zu erweitern als ein Handy mit höherem eingebauten Speicher zu erwerben. Selbst eine sehr gute 64 GB SD-Karte ist für nicht einmal 100 Franken verfügbar. Allerdings ist zu beachten, dass je nach Mobilgerät nur bestimmte Speicherkarten verwendbar sind. Daher solltest du dich vor dem Kauf vergewissern, dass die SD Karte mit deinem Gerät kompatibel ist.

Hast du deine neue Speicherkarte gekauft in eingebaut, können bei Geräten, welche mit einem Android Betriebssystem laufen, Dateien und mit Hilde des Anwendungsmanagers sogar Apps auf die SD Karte verschoben werden. Bei OSX von Apple können Anwendungen nicht auf Speicherkarten transferiert, sondern nur neu installiert werden.

Voller-Handyspeicher-Was-nun2

Verschieden grosse microSD Speicherkarten

Ratsam ist es allerdings, möglichst alle Apps im eingebauten Speicher unterzubringen. Sind diese auf der SD-Karte, braucht das Gerät länger, um darauf zuzugreifen. Bilder, Videos oder Musik sollten hingegen im Idealfall auf den zusätzlichen Speicher verschoben werden. Auch eine kleine Menge an selber geschossenen Fotos oder kurzen Videos kann eine Menge Speicher in Anspruch nehmen.

Fazit

Da der interne Speicher von Handys sehr schnell überfüllt wird ist es sehr ratsam, sich eine Speicherkarte zuzulegen. Dies bringt nicht nur mehr freien Speicherplatz, sondern sorgt auch dafür, dass das Mobiltelefon nicht an Leistung einbüsst. Wichtig ist allerdings, nicht irgendeine beliebige SD Karte zu beziehen, sondern sich im Vorfeld genau zu informieren, welche Art von Speicherkarte mit dem Gerät kompatibel ist. Dies geht am einfachsten entweder durch persönliche Beratung in einem Fachgeschäft oder online mithilfe von Google bzw. anderen Suchmaschinen.

 

Quellen:

Artikel von PhAndroid

Artikel von PC-Erfahrung.de

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.