Huawei – Können sich die Chinesen auf dem Smartphonemarkt durchsetzen?

In meinem heutigen Blog möchte ich auf den Chinesischen Konzern Huawei eingehen. Obwohl die chinesische Marke hier zu Lande viel bekannter ist wie beispielsweise Xiaomi Tech, kommt sie bei weitem nicht an die Smartphone-Marktführer von Samsung und Apple heran. Doch warum haben es chinesische Hersteller so schwer, im Westen Fuss zu fassen?

Dies hat vor allem mit dem „Made in China“-Stempel zu tun. Es ist kein Geheimnis, dass die meisten Angestellten in Chinesischen Fabriken sehr schlechte Arbeitsbedingungen haben und zudem sehr schlecht bezahlt werden. Dies, wiederum, wirkt sich auf die Qualität ihrer Arbeit aus, welche vielerorts als mangelhaft dargestellt wird – manchmal zu Recht, manchmal nicht. Ausserdem arbeiten in Chinesischen Fabriken, auch in denen, welche Smartphoneteile herstellen, Zehntausende Kinder.

Huawei Technologies Co

Das im Jahr 1988 vom heutigen CEO Ren Zhengfei gegründete Unternehmen Huawei Technologies Co hat seinen Hauptsitz in Shenzhen, China. Seit dem Einstieg in den Smartphonemarkt hatten die Chinesen immer wieder Probleme mit Patentverletzungen. So hat der Netzwerkkomponentenhersteller Cisco Huawei vorgeworfen, dass sowohl ihre Hardware als auch ihre Software fast identisch mit den Cisco-Produkten sind. Auch heute wird vielerorts behauptet, das Design der Smartphonereihen sei teilweise zu ähnlich wie das der Konkurrenz.

 huawei-yourmobile-3

Huawei Hauptsitz in Shenzhen

Ausserdem wird Huawei von Seiten der USA, aber auch Australiens und einiger Europäischen Ländern, allen voran Deutschland, vorgeworfen, ihre Produkte (vor allem Router) seien leicht zu hacken.

Allerdings geniesst der Konzern auch vielerorts einen guten Ruf. Im Jahr 2007 zeichnete das chinesische Wirtschaftsmagazin „Global Entrepreneur“ Huawei als bestes chinesisches Unternehmen in Europa aus. Momentan bietet yourmobile.ch Huawei Ascend G6 Zubehör an. 

Huawei Honor 6 Plus

Das neueste Flaggschiff des Konzerns ist das Huawei Honor 6 Plus, welches vor wenigen Tagen in Peking vorgestellt wurde. Das Äussere des Smartphones hat eine gewisse Ähnlichkeit zum neuen iPhone 6 (iPhone 6 Zubehör). Zwar ist es mit seinen 7,5 mm etwas dicker, insgesamt aber um 7 Gramm leichter als das Applegerät. Die Aussenmasse betragen 150,5 x 75,7 mm. Das Honor 6 Plus verfügt über ein 5,5 Zoll grossen IPS-Display mit einer 1920 x 1080 Pixel Auflösung (401 ppi) was wiederum genau dem des iPhone 6 entspricht.

huawei-yourmobile-2

Huawei Honor 6 Plus

Auf der Rückseite des mit Android 4.4 betriebenen Smartphones befinden sich 2 gekoppelte 8 Megapixel Kameras, welche speziell bei Dunkelheit oder extremer Sonneneinstrahlung eine höhere Genauigkeit bewirken soll - ein ähnliches Prinzip wie schon beim HTC M8 verwendet wird. Auf der Vorderseite befindet sich ebenfalls eine 8 Megapixel Kamera.

Das Mobiltelefon wird von einem Kirin 925 1,8 GHz Quad-Core Prozessor des Tochterunternehmens HiSilicon angetrieben und verfügt über einen Arbeitsspeicher von 3 GB. Das Flaggschiff wird entweder mit einem 16 oder 32 GB Speicher verfügbar sein, welcher aber auf bis zu 128 GB erweitert werden kann. Ein 3600 mAh Akku soll für die Stromversorgung sorgen.

huawei-yourmobile

Huawei Honor 6 Plus

Fazit

Zwar wurde die Technik im Vergleich zum Huawei Honor 6 Plus noch in vielen Bereichen etwas aufgestockt, jedoch ist das wohl nicht genug. Der neue Prozessor ist nur unwesentlich besser als der ältere 1,7 GHz HiSilicon Kirin 920. Daher ist anzunehmen, dass die Betriebsgeschwindigkeit allen vergleichbaren Geräten immer noch weit hinterher hinkt. Da der Akku auch nur leicht verbessert wurde ist anzunehmen, dass dieser wieder eine sehr geringe Laufzeit hat.

Die wichtigsten Pluspunkte des Smartphones sind das gute Display, die gute Kamera und der niedrige Preis von wahrscheinlich etwa 350 – 400 Franken. Ausserdem ist der Benutzer durch den erweiterbaren Speicher in dieser Hinsicht nicht eingeschränkt.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Mehr Details

    Grundsätzlich kein schlechter Artikel und die meisten erwähnten Aspekte stimmen mit meinen Erfahrungen überein. Allerdings hätte ich mich über mehr Details zum neuen Handy gefreut, das wäre sicher möglich gewesen.