HTC 10 vs Samsung Galaxy S7 – Kann das neue Flaggschiff von HTC dem S7 Konkurrenz machen?

Es ist wieder soweit! Der Frühling kommt, die Vögel zwitschern morgens ihre Lieder und die Bäume schlagen aus. Ein Zeichen dafür, dass die Premiumhersteller HTC und Samsung wieder neue Smartphones vorstellen, die spätestens ab Mai im Handel erhältlich sein werden. Auch wenn HTC sich dieses Jahr nicht an die Tradition gehalten hat und das neue Flaggschiff HTC 10 erst nach dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona vorgestellt hat.

Einige von uns werden dadurch nun wieder mit zwei Premium Smartphones und einer Kaufentscheidung konfrontiert. Doch was können die beiden neuen Flaggschiffe und wodurch grenzen sie sich voneinander ab?

Während Samsung seiner Linie treu bleibt, will HTC gleich mehrere Zeichen setzen, dass es sich bei dem neuen Modell nicht nur um die verbesserte Version eines alten Modells handelt.

HTC beginnt schon bei der Namensgebung:
Die One-Reihe wird unterbrochen um das HTC 10 ganz klar abzugrenzen und einen Neuanfang anzukündigen.

Im Design sind sich die Hersteller jedoch einig und bleiben ihrer Linie treu. Natürlich wurden einige Details verändert und verbessert, das Grundprinzip bleibt jedoch gleich. Das HTC 10 hat es Samsung gleich getan und eine echte Home-Taste mit Fingerabdrucksensor verbaut. Ausserdem setzt HTC beim HTC 10 weiter auf ein Unibody Gehäuse aus Aluminium. Samsung hingegen bleibt beim Galaxy S7 der Rückseite aus Glas treu. Hier wird schon der erste Unterschied in der Funktionalität beider Geräte deutlich. Qualcomm bietet zwar schon die Technologie des kabellosen Ladens durch ein Metallgehäuse an, jedoch hat sich HTC dieser Technologie noch nicht bedient, während das Galaxy S7, genau wie der Vorgänger S6, den Qi-Standard bereits unterstützt. Als Ausgleich dazu verbaut HTC bereits den neuen USB Typ C Standard, während Samsung (wahrscheinlich bedingt durch die Gear VR) immer noch einen USB 2.0 Port einsetzt. Eine Gemeinsamkeit gibt es jedoch auf der Rückseite beider Geräte: Beide Hersteller lassen die Kameras etwas aus dem Gehäuse heraus stehen, was die Wahrscheinlichkeit, dass diese verkratzt werden, im Vergleich zu Geräten von Sony, Blackberry oder Huawei, erhöht. Die Hersteller reagieren auf diese Gefahr mit dem Einsatz von Saphirglas um die empfindliche Kameralinse zu schützen.

Auflösung Display

Werfen wir einmal einen Blick auf die wichtigste Komponente, das Display.
Während Samsung beim S7 ein AMOLED Display mit 5,1 Zoll verbaut, ist HTC beim neuen Flaggschiff HTC 10 von einem Super LCD mit 5,2 Zoll überzeugt. Bei der QHD-Auflösung sind sich allerdings beide Hersteller einig. Im direkten Vergleich bietet Samsung etwas mehr Pixel pro Zoll (576ppi zu 564ppi beim HTC 10). Ob dieser Unterschied allerdings mit dem menschlichen Auge erkennbar ist, bleibt zu bezweifeln. Obwohl die Displays beider Flaggschiffe nahezu perfekt sind, bieten sie darüber hinaus noch persönliche Anpassungsmöglichkeiten. Dies macht den Vergleich sehr subjektiv, je nach Einstellung und Vorlieben des Nutzers.

HTC 10 Kamera

Vergleicht man die Kameras des HTC 10 und des Galaxy S7, so wird deutlich, dass HTC den Vorsprung zu Samsung verkürzen möchte. Das HTC 10 bekam eine 12-Megapixel-Kamera spendiert, die mit ihrem extra grossen Sensor nicht nur das Galaxy S7, sondern auch das iPhone 6s deutlich übertrifft. Die Pixelzahl ist bei beiden Kameras fast identisch angegeben, allerdings sind die Pixel beim HTC 10 deutlich grösser, was bessere Bilder in einer Low-Light-Umgebung bringen dürfte. Beim Objektiv hingegen hat Samsung wieder die Nase vorn und bietet eine Blende von 1:1,7 – während das HTC 10 mit 1:1,8 aufwartet. DxOMark bewertet allerdings beide Kameras mit 88 Punkten. Was die Frontkameras betrifft, so ist das Ergebnis ähnlich gelagert. Das HTC 10 hat derzeit die einzige Frontkamera mit Bildstabilisator (OIS) und einer Blende von 1:1,8. Dies sollte die Qualität der beliebten Selfies noch besser machen. Fraglich bleibt allerdings, ob man die Werte der Frontkamera des S7 erreicht.

galaxy-s7

Ist das HTC 10 wasserdicht?

Samsung macht es zwar vor und bietet aber mit dem S7 ein nach IP68-Norm komplett wasserdichtes Gerät an. HTC hingegen ist nach IP53-Norm nur gegen Staub und fallendes Sprühwasser (Regen bis 60 Grad gegen die Senkrechte) geschützt. Im Alltag sollte dies eigentlich keinen Unterschied machen. Mit in die Badewanne oder den Pool sollte man das HTC 10 daher aber lieber nicht nehmen.htc10

Wann ist der Release des HTC 10?

HTC gibt den Termin für die Auslieferung in der Schweiz für Anfang Mai zum Preis von
749 CHF (UVP) an. Das S7 von Samsung ist bereits in ausgewählten Shops erhältlich und ist schon seit März zum gleichen Preis vorbestellbar.

Besondere Features

Das HTC 10 bietet mit Apple Airplay eine im Android Sektor exklusive Übertragungstechnologie an, die Musikübertragung an kompatible Geräte wie Apple TV ermöglicht.
Auch der USB C Anschluss wird als sehr zukunftsweisend angesehen. Höhere Übertragungsraten auf andere Geräte und ein deutlich schnelleres Aufladen werden hierdurch für die Nutzer ermöglicht.
Für seinen brillanten Klang seiner Lautsprecher war HTC schon länger bekannt. Nun wollen die Taiwaner mit dem Hi-Fi BoomSound in Studioqualität und 24bit High-Res-Audio noch einen drauf setzen. Mit den Hi-Res Audio-Kopfhörern will HTC ein ganz neues Klangerlebnis für die Anwender schaffen.

Speichervergleich von HTC 10 und S7

Samsung bietet im Vergleich zu HTC zwar mehrere Varianten an (32GB und 64GB), die allerdings nur um bis zu 200 GB erweiterbar sind. Das HTC 10 gibt es derzeit nur in der Ausführung mit 32GB Speicher, allerdings ist eine Erweiterung bis zu 2TB möglich.

Fazit

Wer ein Premium Smartphone möchte, trifft mit beiden Smartphones eine richtige Entscheidung. Samsung bleibt eher seinem Motto treu und kann mit dem Galaxy S7 im Vergleich zum Galaxy S6 nicht so viele Neuerungen bieten wie HTC mit dem HTC 10 im Vergleich zum Vorgänger M9.
Nutzer, die bereits mit Apple Technik ausgestattet sind und Airplay auch auf einem Android nutzen wollen, denen ausserdem ein gutes Display, eine fast perfekte Kamera und brillianter Sound in Studioqualität wichtig sind, sollten zum HTC 10 greifen. Nicht zuletzt, weil es deutlich mehr Möglichkeiten im Bereich Speichererweiterung bietet und den neuen USB C Standard unterstützt. Ein weiterer Punkt ist die Software. Das HTC 10 sieht mit seiner Sense Oberfläche deutlich aufgeräumter aus und vermeidet dadurch, dass es mit Android verwoben ist und nicht wie bei Samsung einfach nur ein eigenes User Interface aufsetzt, dass Apps doppelt vorhanden sind. Der persönliche Favorit in Sachen technischer Fortschritt und Zukunftsfähigkeit ist somit eindeutig das HTC 10.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.