Das Samsung Galaxy S6 – Kann der Abwärtstrend gestoppt werden?

Im kommenden Jahr will der südkoreanische Konzern seiner Galaxy-Smartphonereihe ein weiteres Gerät hinzufügen, nämlich das Samsung Galaxy S6. Bereits heute wird schon viel über das zukünftige Flaggschiff spekuliert. In diesem Beitrag versuche ich auf die wichtigsten und wahrscheinlichsten Eigenschaften des Handys einzugehen.

Aussehen

Es sind bereits einige Fotos des zukünftigen Samsung Aushängeschildes aufgetaucht, ob diese jedoch echt sind oder nicht sei dahingestellt. Generell kann man davon ausgehen, dass sich die Grösse des Handys wohl kaum entscheidend verändern wird – es könnte höchstens etwas dünner werden. Viel diskutiert wird über das Material des Galaxy S6. Angeblich soll der Weg des Handyherstellers vom bisherigen Plastik, wie z.B. beim Galaxy S5, zu Aluminium wechseln. Wie genau dieser Schritt erfolgen soll, ist unklar. Ausserdem stellt sich nun natürlich die Frage, ob sich das Mobiltelefon mit einem Metallrahmen überhaupt noch öffnen lässt. Falls nicht, ginge Samsung damit ein grosses Risiko ein. Zwar demonstriert Apple mit seiner iPhone-Reihe, dass man auch ohne aufklappbare Rückseite gute Verkaufszahlen erreichen kann, andererseits wäre dann das von vielen Samsung-Kunden geschätzte Austauschen des Samsung Akkus nicht mehr möglich.

Technische Daten

Wie immer vor der Präsentation eines neuen Smartphones brodelt es gehörig in der Gerüchteküche, so also auch in diesem Fall. Höchstwahrscheinlich läuft das Gerät mit dem Android 5.0 Lollipop Betriebssystem. Dies ist sehr wahrscheinlich und es gibt keinen Grund zu einer anderen Annahme.

Bei der Wahl des Displays, hingegen, gibt es noch einige Fragezeichen. Auf der einen Seite kann das Smartphone einen 5,5 Zoll Bildschirm mit 2K Auflösung (2560 x 1440 Pixel) aufweisen, auf der anderen Seite wird gemunkelt, dass das Flaggschiff einen 5,3 Zoll Bildschirm mit 4K Auflösung (3840 x 2160 Pixel) haben soll, was einer unglaublichen Pixeldichte von 831 ppi entsprechen würde. Wie realistisch letztere Annahme ist, wird sich sicherlich noch zeigen. Unabhängig der Pixeldichte ist auf jedenfall eine Schutzfolie zu empfehlen. Beim Vorgängermodell Galaxy S5 war die Anti-Fingerprint Displayschutzfolie von Anco sehr beliebt. Wir werden versuchen, diese auf für das Galaxy S6 ins Sortiment zu nehmen.

Viel weniger wird Wahl des Prozessors spekuliert – mit grösster Wahrscheinlichkeit wird es der Snapdragon 810 mit einem 64 Bit Octa-Kern. Manche behaupten, Samsung müsse sich noch mit dem Snapdragon 805 begnügen, allerdings ist die Verwendung des neueren Produktes wahrscheinlicher.

In Sachen Arbeitsspeicher wird das Samsung Galaxy S6 vermutlich über 3 GB verfügen, wobei eine Verbesserung zu ganzen 4 GB auch durchaus im Bereich des Möglichen scheint.

Auf Seiten der Kamera, mit welcher das Galaxy S5 gegen seinen grossen Konkurrenten von Apple, dem iPhone 6, überhaupt nicht punkten konnte, wird eine Verbesserung auf 20 Megapixel für die Hauptkamera erfolgen. Man darf gespannt sein, wie sich das schlussendlich auf die Bildqualität auswirkt.

Speichertechnologie

Nach gerüchten des koreanischen Internetportals ET News wird Samsung beim neuen Galaxy S6 eine neuartige Speichertechnologie zum Einsatz bringen. Momentan ist der Standard 400mb/s (mit eMMC), UFS 2.0 – so heisst die neue Technologie – soll 1.2 GB pro Sekunde schaffen. Diese soll auch stromsparender sein, was ein bedeutender Vorteil ist.

Release

Höchstwahrscheinlich werden die Südkoreaner ihr neues Flaggschiff, wie im Vorjahr, an der CES enthüllen und kurz danach zum Verkauf anbieten. Manche Quellen spekulieren allerdings, dass das Smartphone schön früher, nämlich Ende Januar 2015, präsentiert werden soll. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit grösser, dass sich Samsung noch etwas mehr Zeit lassen wird als nur noch einen Monat, da der Konzern nach den schlechten Verkaufszahlen des diesjährigen Topprodukts doch schon recht unter Druck steht und nicht erneut enttäuschen darf.

Der Preis des Samsung Galaxy S6 wird nach Release voraussichtlich um die 850 Franken liegen, jedoch wahrscheinlich relativ schnell hinuntergehen, so wie es bei den letzten paar Galaxy-Geräten der Fall war.

Fazit

Man darf gespannt sein, wie sehr Samsung sein zukünftiges Aushängeschild gegenüber seinem Vorgänger verbessern kann. Einige Gerüchte, wie etwa der Arbeitsspeicher von 4 GB oder das sensationelle 4k-auflösende Display, sind zwar nicht sehr wahrscheinlich, wären aber, falls sie korrekt sind, sicherlich ein grosser Pluspunkt und würden eine Aufwärtstrend ermöglichen. Wir von yourmobile.ch sind auf jedenfall schon jetzt auf der Suche nach gutem Samsung Galaxy S6 Zubehör. 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.