Das HTC One M9 – Was ist an den Gerüchten dran?

Das aktuell im Handel erhältliche HTC One M8 (Zubehör hier) ist ohne Frage ein Top-Smartphone. Es bekam fast ausschliesslich gute bis exzellente Kritiken, jedoch verläuft der Verkauf nicht so gut wie erwartet. Für den Nachfolger des M8 muss sich das Unternehmen daher etwas einfallen lassen, um den dominanten Apple und Samsung Produkten die Stirn zu bieten.

Design und Display

Da das HTC One M7 und M8 jeweils in ein Aluminiumgehäuse eingebettet ist, ist anzunehmen, dass dies am neuen Gerät wohl kaum verändert wird. Ebenfalls am Design dürfte, mit Ausnahme weniger Details, kaum gerüttelt werden. Die wohl markanteste Neuerung ist die Dicke des Handys, welche auf 7,1mm schrumpfen soll.

Der weit verbreitete Trend zu immer grösser werdenden Bildschirmen dürfte auch vor dem zukünftigen Vorzeigeprodukt der Taiwanesen nicht Halt machen. Die bisherige Displaygrösse von 5 Zoll wird voraussichtlich auf mindestens 5,5 Zoll erweitert, was dem iPhone 6 Plus entspricht. Das Smartphone selber sollte dabei aber nicht wesentlich grösser werden. Das Display kann übrgiens sehr gut mit einer HTC One M8 Schutzfolie geschützt werden.

Kamera

Bislang setzte HTC sehr stark auf die Ultrapixel-Technologie, welche jedoch bei allen Geräten (HTC One M8, HTC One mini 2, HTC Desire Eye) nicht zu überzeugen vermochte. Bei den zwei letztgenannten Handys wurde sie bereits wieder durch die bewährte Megapixel-Methode ersetzt, was darauf schliessen lässt, dass dies auch beim neuen Mobiltelefon gemacht wird.

Performance

Es wird vermutet, dass das neue Endprodukt von HTC mit einem Snapdragon 805 Prozessor ausgestattet wird, welcher mit bis zu 2,7 GHz taktet. Sollten die Smartphonehersteller es allerdings schaffen, bereits den Snapdragon 810 einzubauen, könnten sie in dieser Kategorie zu den ersten gehören.

Mit dem Arbeitsspeicher von vermutlich 3 GB sollte die Bedienung einwandfrei und flüssig erfolgen.

Akku

Das grössere Display des zukünftigen Flaggschiffs von HTC  benötigt natürlich einen leistungsstärkeren Akku. Dies wird vermutlich mit einem 3500 mAh Akku, 900 mAh mehr als bei dem aktuellen Top-Produkt One M8, erzielt. Dadurch sollte der Verbrauch im Standby-Modus deutlich niedriger ausfallen und das HTC One M9 muss nicht immer wieder geladen werden.

Sound

Die grosse Stärke des asiatischen Handyherstellers war schon immer die gute Lautsprecherqualität. Durch eine mögliche Kooperation mit Bose könnte diese mit dem One M9 noch besser werden, wodurch HTC der Konkurrenz mit seinen Boxen noch weiter davoneilen würde.

Zusammenfassung

Alles in allem geht HTC mit dem zukünftigen Vorzeigeprodukt wohl in die richtige Richtung. Traditionelle Merkmale der One-Reihe, wie etwa Design oder die vorzügliche Lautsprecherqualität werden beibehalten oder sogar verbessert. Der schwachen Kameraleistung seiner Vorgänger wird voraussichtlich durch die Umstellung auf die Megapixel-Technologie entgegengewirkt.

Man darf gespannt sein, wie sich das HTC One M9 bei Verkaufsstart, welcher möglicherweise bereits Anfang April 2015 lanciert werden könnte, schlagen wird.

Natürlich werden wir von yourmobile.ch das Gerät ausführlich Testen. Wir sind schon mit einigen HTC Zubehör Herstellern im Kontakt, um euch auch beim neuen One M9 nur das beste HTC Zubehör bieten zu können.

Liebe Grüsse,

Sebi vom yourmobile.ch-Team

 

Quellen:

http://www.ubergizmo.com/2014/11/htc-one-m9-specifications-rumored-2/?utm_source=mainrss&utm_reader=feedly

https://twitter.com/upleaks

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.