Das HTC One M9 – Ein neuer Gigant pirscht dich heran

Während Samsung Mobile im letzten Kalenderjahr stetig an Marktanteilen verlor, kann sich HTC sehr gut gegen die neue Konkurrenz aus China behaupten. Das HTC M8 ist ein sehr gutes Gerät, jedoch verlief der Verkauf eher schleppend. Daher muss sich der Hersteller für das neue Produkt einiges einfallen lassen. Ein paar Informationen und Spekulationen über den Nachfolger des M8, welcher vielleicht HTC Hima heissen wird, sind schon aufgetaucht. In diesem Artikel findest du alle bisher bekannten Details über das zukünftige Flaggschiff des taiwanesischen Mobiltelefonherstellers, sowie einen Vergleich zu seinem Vorgänger, dem M8.

htc-one-m9-1

Das HTC One M8

Erscheinungsdatum

Laut übereinstimmenden Berichten soll das neue Topgerät von HTC im ersten Quartal 2015 erscheinen. Ein genaues Datum ist leider noch nicht bekannt. Auch der Einführungspreis wurde noch nicht veröffentlicht, jedoch ist anzunehmen, dass das Telefon rund 800 Franken teuer sein könnte – das ist allerdings nicht mehr als eine Spekulation. Da das Smartphone an der CES 2015 noch nicht vorgestellt wurde, wird dies wahrscheinlich Anfang März dieses Jahres an der MWC in Barcelona geschehen und kurz darauf der Verkaufsstart beginnen. In den letzten Jahren hatte sich HTC zwar jeweils von der Messe in Spanien ferngehalten, da der Konzern jedoch bereits erste Einladungen zu einer Pressekonferenz im Vorfeld des Events verschickt hat ist es wahrscheinlich, dass die Taiwanesen dieses Jahr dabei sind.

Design

htc-one-m9-2

So soll das HTC One M9 (Hima) aussehen

Vom Design her wird der Hersteller seinem Weg, der mit der HTC One Reihe eingeschlagen wurde, treu bleiben. Das Gerät wird von einem Metallrahmen umgeben und sich dadurch hochwertig anfühlen. Die voraussichtlich nicht ganz gerade Rückseite wird aber ein flaches Hinlegen auf einer ebenen Oberfläche nur mit Hülle möglich machen. Das HTC One M9 wird in verschiedenen Farben erhältlich sein. Wie viele und welche genau das sind ist aber noch nicht ganz sicher.

Technische Daten

Die Spekulationen über die Bildschirmgrösse des neuen Smartphones gingen in den letzten Wochen hin und her. Mal hiess es, das Gerät habe ein 5,5 Zoll grosses Display, kurz darauf 5, dann 5,2 Zoll. Laut dem Twitteraccount @upleaks werden es definitiv 5 Zoll mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel (441 ppi), was genau dem HTC One M8 entspricht. Da dieses Display aber immer noch auf dem neuesten technischen Stand ist musste hier auch nicht viel verändert werden. Auch die genauen Ausmasse des Flaggschiffs will @upleaks bereits erfahren haben. Sie sollen 144,3 x 69,4 x 9,6 Millimeter betragen, wodurch es ein bisschen kleiner, aber dicker werden soll als sein Vorgänger.

Wie erwartet soll ein Snapdragon 810 Prozessor, der mit 4 x 2,0 und 4 x 1,5 GHz taktet, das neue HTC Hima antreiben. Der Arbeitsspeicher von 3 GB wird eine nahezu perfekte Bedienung ermöglichen. In Kombination mit der neuesten Version von Android, nämlich mit Android 5.0 Lollipop, dürfte die Bedienung des Smartphones eine wahre Freude werden, da die Hardware locker leistungsfähig genug ist, um mit den vielen Animationen in der neuersten Version des Betriebssystems nicht nur klar zu kommen, sondern diese auch elegant aussehen zu lassen.

Sollten die Gerüchte stimmen, dass HTC eng mit Bose zusammenarbeitet, dürfte der Smartphonehersteller in Sachen Soundqualität ganz neue Massstäbe setzten. Natürlich ist ein Mobiltelefon nicht so gut wie ein Ghettoblaster, dennoch kann man sehr gespannt sein, wie sehr die Taiwanesen ihre ohnehin schon exzellenten Speaker verbessern können.

Kamera und Akku

htc-one-m9-3

Die Rückseite und Hauptkamera des HTC Hima

Die Hauptkamera des zukünftigen Flaggschiffs wird mit 20,7 Megapixel sehr scharfe Fotos schiessen können. Über die Qualität des Autofocus oder auch die Bildschärfe bei schlechten Lichtverhältnissen ist noch nichts bekannt, jedoch gibt es keinen Grund zur Annahme, diese könnten schlecht sein. Besonderes Augenmerk sollte auf die ungewohnt gute Frontkamera (13 Megapixel) gelegt werden. Diese wird mit Sicherheit nicht enttäuschen und hochwertige Selfies schiessen.

Der 2840 mAh starke Akku kommt zwar bei weitem nicht an beispielsweise denjenigen des neuen Blackberry Passport heran, allerdings wird er bei durchschnittlicher Nutzung locker den ganzen Tag durchhalten.

Vergleich zum HTC One M8

Verglichen mit dem bisherigen top Gerät von HTC, dem One M8, haben die Hersteller das neue Produkt in vielen Punkten klar verbessert. Zwar ist das Display gleich geblieben, jedoch bestand in diesem Bereich wie erwähnt kaum Handlungsbedarf. Betrachtet man die Kamera, trennen die beiden Handys Welten. Vor allem die Frontkamera, welche mit 5 Megapixel ohnehin schon stark war, wurde enorm verbessert. Dass sich die Hersteller von ihrer Ultrapixel-Technologie verabschieden wollen ist keine Überraschung, wodurch auch der Umstieg von der Ultrapixel zu einer 20,7 Megapixel Hauptkamera zu erwarten war.

Auch der Prozessor wurde von dem Snapdragon 801, welcher im One M8 eingebaut ist, zum Snapdragon 810 aufgewertet und der Arbeitsspeicher von 2 GB auf 3 GB erhöht. Dadurch, dass auch die Akkuleistung von 2600 auf 2840 mAh verbessert wurde, wird die maximale Sprechzeit von 10 Stunden beim HTC One M8 wahrscheinlich etwas übertroffen werden. Der Verkaufspreis, welcher wie erwähnt beim neuen HTC Hima noch nicht bekannt ist, wird voraussichtlich in etwa gleich bleiben.

Fazit

Das zukünftige Flaggschiff von HTC hat alles, was man sich bei einem top Smartphone wünscht. Die neueste Hardware kombiniert mit der neusten Software wird für ein tolles Erlebnis sorgen. Dass auf die Verwendung eines grösseren und besseren Bildschirms verzichtet wird ist zwar ein Risiko, allerdings dürfte diese Entscheidung aufgrund der Tatsache, dass 5,5 Zoll Bildschirme vielen Nutzern zu gross sind, richtig sein. Dadurch entstehen ja auch Vorteile, nämlich können beispielsweise die gleichen Displayschutzfolien wie beim HTC One M8 verwendet werden.

Mit dem neuen Gerät wird sich HTC etwas dem Druck beugen und zurück zum „Mainstream“ kehren. Der Versuch mit der Ultrapixel-Technologie zahlte sich nicht aus und nun will man anscheinend wieder auf Nummer Sicher gehen. Für Fans dieser Technologie besteht aber noch Hoffnung: möglicherweise ist an gewissen Gerüchten über ein HTC One M9 Prime, welches diese enthalten könnte, etwas dran. Allerdings gibt es dafür überhaupt nichts Handfestes.

Natürlich wird bei Verkaufstart des neuen HTC Hima (One M9) auf yourmobile.ch eine Gosse Auswahl an Hüllen, Bumper und sonstigem Zubehör auf dich warten. Wie immer wird alles schnell und kostenlos zu dir nach Hause geliefert werden.

 

Quellen

Infoseite von giga.de

Artikel über das HTC One M9

Der Twitteracount "Upleaks"

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.